Helmholtz-Zentren erleichtern das Open-Access-Publizieren mit Copernicus Publications

Um den Open-Access-Gedanken in der Wissenschaft noch stärker zu fördern, haben bisher sechs Helmholtz-Zentren einen Vertrag mit dem Verlag Copernicus Publications unterzeichnet. Den Urhebern wissenschaftlicher Beiträge wird dadurch das Publizieren in den Open-Access-Kanälen erleichtert. Denn künftig werden die Publikationsgebühren, die bei der Veröffentlichung in den Zeitschriften des Open-Access-Verlages für die Autoren anfallen, zentral abgerechnet.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.